06.12.2022 Im September hat das Bundesarbeitsgericht entschieden, dass Arbeitgeber verpflichtet sind, die Arbeitszeit ihrer Mitarbeiter zu erfassen. Nun liegt der begründete Beschluss vor. Demnach müssen Arbeitgeber zwar Lage, Beginn, Dauer und Ende der Arbeitszeit tatsächlich erfassen, die bloße Bereitstellung eines Zeiterfassungssystems reicht nicht aus, der Arbeitgeber muss hier „dran bleiben“, aber: es gibt keine expliziten Vorgaben, durch wen der Arbeitgeber die Zeit erfassen muss (durch den Arbeitgeber selber oder entsprechende Anweisungen an den Arbeitnehmer), daher
20.12.2022 Das Bundesarbeitsgericht hat entschieden, dass die Vorschriften über die Verjährung auf den gesetzlichen Mindesturlaub Anwendung finden, die regelmäßige Verjährungsfrist von drei Jahren aber erst mit dem Schluss des Jahres beginnt, in dem der Arbeitgeber seiner Hinweispflicht nachgekommen ist. Dies bedeutet, dass der Arbeitgeber den Arbeitnehmer jährlich über seinen konkreten Urlaubsanspruch und die Verfallfristen belehren muss. Nur wenn dies geschehen ist und der Arbeitnehmer aus freien Stücken seinen Urlaub dennoch nicht genommen hat, beginnt die
14.12.2022 Mandanteninformation Entwurf zum Hinweisgeberschutzgesetz hat den Bundestag passiert   Um was geht es? Der Bundestag hat am 16. Dezember 2022 das Hinweisgeberschutzgesetz verabschiedet. Juristische Personen des privaten und öffentlichen Sektors werden nach Inkrafttreten des Gesetzes verpflichtet, sichere und zuverlässige Kanäle für die Meldung von Verstößen einzurichten. Hinweisgebern soll ermöglicht werden, Verstöße ohne Furcht vor Repressalien zu melden. EU-weit sollen dadurch Mindeststandards zum Schutz von Whistleblowern geschaffen werden. Wann tritt das Hinweisgeberschutzgesetz voraussichtlich in Kraft?
13.09.2022 Revival der "Stechuhr" Nach den gesetzgeberischen Änderungen im Nachweisgesetz hat das BAG nun überrascht: Arbeitgeber sind verpflichtet, die Arbeitszeit ihrer Mitarbeiter zu erfassen.Welcher Zeitgeist dominiert? Vertrauensarbeitszeit vs. Arbeitszeiterfassung. Oder geht beides? Ein Initiativrecht des Betriebsrats zur Einführung einer elektronischen Zeiterfassung hat das BAG verneint.      
01.08.2022 Folgende Arbeitsbedingungen müssen künftig zusätzlich zu den bereits jetzt in § 2 NachweisG genannten Vertragsbedingungen aufgenommen werden: das Enddatum bei befristeten Arbeitsverhältnissen; die Möglichkeit, dass die Mitarbeitenden ihren jeweiligen Arbeitsort frei wählen können, sofern vereinbart; die Dauer der Probezeit, sofern vereinbart; die Vergütung von Überstunden; die Fälligkeit des Arbeitsentgelts und die Form, in der das Arbeitsentgelt ausgezahlt wird; die vereinbarten Ruhepausen und Ruhezeiten sowie bei vereinbarter Schichtarbeit das Schichtsystem, der Schichtrhythmus und Voraussetzungen für

18. November 2021

Gründung der Kanzlei

10.11.2021 Ich berate Arbeitgeber | Unternehmen, Geschäftsführer und Führungskräfte in allen arbeitsrechtlichen Angelegenheiten. I advise employers | companies, managing directors and executives in all employment law matters.